Unsere Mitglieder

DSC_1219.JPG
 
 

Unsere Mitglieder

Unsere Mitglieder verbindet die Idee, Philosophischen Praxis als Grundlage eines professionellen Bildungs- und Beratungsberufes zu etablieren. Dazu zählen Mindestanforderungen an eine Mitgliedschaft, fachliche Standards, kontinuierliche Weiterbildung und berufliche Qualifizierung, die dem besonderen Charakter der "Tätigkeit des Philosophierens" entsprechen und den gedanklichen Ertrag der philosophischen Tradition einbringt.

Unsere Mitglieder in alphabetischer Reihenfolge (Stand November 2017):

Mitglied werden

Ordentliches Mitglied kann werden, 

a) wer professionell philosophisch praktizierend tätig ist.
Voraussetzung dazu ist ein Hochschulstudium der Philosophie oder ein vergleichbares Studium, sowie Aus- oder Weiterbildungen in den Bereichen Selbsterfahrung und Methoden von Beratungs- und Bildungsarbeit. Der
Bildungsgang Philosophische Praxis des BV-PP wird empfohlen. Die berufliche Erfahrung sollte dokumentiert werden können. 
b) wer sich verbindlich in den Bildungsgang Philosophische Praxis des BV-PP oder einer von ihr anerkannten Einrichtung einschreibt und ordnungsgemäß abschließt.
c) Personen, die sich in besonderem Maße um die vom Verband vertretenen Belange verdient gemacht haben, kann auf Vorschlag des Vorstandes durch Beschluss der Mitgliederversammlung die Ehrenmitgliedschaft verliehen
werden. Ehrenmitglieder sind von Mitgliedsbeiträgen freigestellt.
d) Außerordentliches Mitglied kann jeder beratend Tätige mit Interesse an der Philosophischen Praxis werden. Außerordentliche Mitglieder besitzen kein Stimm– bzw. Wahlrecht.

Bei Interesse an einer Mitgliedschaft schicken Sie bitten einen formlosen Antrag an den BV-PP.